Neuer 1.Vorsitzender beim Fahrendorfer AC

 Am gestrigen Samstag kamen die Vereinsmitglieder zur angesetzten Jahreshauptversammlung 2020/2021 zusammen. Durch den Aufschub der Versammlung im letzten Jahr stand einiges auf der Agenda.
Die Berichte von Sven Börger als 1.Vorsitzender, Sven Hartmann als 1.Kassenwart und Alexander Embert als 1.Sportleiter fielen diesesmal eher kurz aus. Dafür nahmen die Punkte Ehrungen und Wahlen viel Zeit in Anspruch.
 
Für 10 Jahre wurden folgende Personen geehrt:
– Steffen Ropers
– Christian Tiedemann
– Kurt Walter Buck
– Ursula Buck
– Beverly Bennöder
– Pascal Wilshusen
– Lars-Helge Detjen
– Marco Meister
– Enrique Reklat
– Laura-Mae Götsche
– Moritz Fromme
– Nicole Wilshusen
– Nils Wilshusen
 
Für 25 Jahre wurden folgende Mitglieder geehrt:
– Klaus-Wilhelm Schlüter
– Dirk Stückmann
 
Die Ehrungen für 40 Jährige Mitgliedschaft soll auf einer Jubiläumsfeier stattfinden. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 40 Jähriges bestehen.
 
Zu Ehrenmitgliedern wurden folgende Mitglieder ernannt:
– Hans-Dieter Nehring
– Uwe Otto
– Werner Schröder
 
Dann ging es an die Wahlen. In ihren Ämtern wurden folgende Vorstandmitglieder bestätigt:
– Jan Könke (2.Vorsitzender)
– Alexander Embert (1.Sportleiter)
– Annika Ropers (2.Schriftwartin)
– Florian Sündermann (2.Kassenwart)
 
Dann kam es noch zu einigen Neubesetzungen:
– Fabian Schadly (1.Vorsitzender vorher 3.Vorsitzender)
– Benjamin Harms (3.Vorsitzender)
– Patricia Bösch (1.Kassenwartin)
– Kurt-Walter Buck (Kassenprüfer)
 
Alle Wahlen waren Einstimmig!
 
Der Looser-Pokal wurde als einziger Wanderpokal in diesem Jahr vergeben. Bei der Vergabe half uns in diesmal das Los. Werner Schröder durfte somit den beliebten Pokal in Empfang nehmen.
Sven Börger und Sven Hartmann bedankten sich noch bei den Mitgliedern und ihren Vorstandkollegen für die schöne Zusammenarbeit über mehr als 10 Jahre. Sie wünschten ihren Nachfolgern immer ein gutes Händchen bei der anstehenden Vorstandsarbeit.
 
Sven und Sven erhilten als Dankschön noch ein Präsentkorb der anderen Art und ein kleines persönliches Geschenk. Beide wollen aber auch in Zukunft den Verein weiterhin tatkräftig unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.