Startseite | Impressum | Haftungsausschluss | Sponsoren | FAC-Mail | Betrittserklärung | SMS Newsletter | Adressänderung | FAC-Post per Mail   

Fahrendorfer AC

News Fahrer Cross-Kart Vorstand Termine Bilder Ergebnisse Links Videos Presse Download FAC-Shop

Rennen 2017

Der Ablauf

Auflagen

Liebe Fahrer/in, liebe Zuschauer/in,

wie in jedem Jahr bekommen wir reichlich Auflagen von der Gemeinde im Zusammenhang mit der Genehmigung für unser Rennen. Daher bitten wir Euch folgende Punkte strikt einzuhalten, damit wir auch in den nächsten Jahren ein Rennen durchführen dürfen.Absolute Nachtruhe ab 21:30 Uhr! Es grenzen reichlich Wohnhäuser direkt an den Acker! Heißt, Musik leise, Motoren der Renner aus und unnötigen Lärm vermeiden.

Kein offenes Feuer! Feuertonnen, Feuerschalen oder ähnlich ist verboten. Ein handelsüblicher Grill darf zum Grillen genutzt werden.

Keine Benzinkanister die größer sind als 20 Liter mit auf das Gelände bringen. Abgestellte Kanister dürfen nicht direkt auf den Acker gestellt werden (auf Planen oder ähnliches stellen).

Die Straße „Mühldamm“ darf nicht zum Parken oder Halten genutzt werden.

Planen unter den Motoren der Rennwagen (gem. Rahmenausschreibung NAVC-Nord 2017)!

Jeder Rennwagen ist mit einem WIRKUNGSVOLLEN Schalldämpfer auszurüsten. Wirkungsvoll bedeutet, dass der Schalldämpfer wirkt und den Schall dämpft! Fahrzeuge die deutlich zu laut sind können vom Veranstalter gesperrt werden!

Denkt daran wir befinden uns in einer geschlossenen Ortschaft. Das heißt maximal 50 km/h! Unterlasst quietschende Reifen beim Runterfahren (am Sonntag auf der Rennstrecke könnt ihr Gas geben)!Dies ist nur ein Bruchteil der Auflagen! Bitte haltet Euch dran, damit wir auch in Zukunft eine Veranstaltung durchführen können!





Der Vorstand

Teilnehmer

Die Teilnehmer sind zum Tragen eines Helmes gem. Norm ECE R 22.05 oder einer höheren Wertigkeit mit Visier bzw. Schutzbrille und einer Nackenschutz Halskrause verpflichtet. Es ist den ganzen Körper bedeckende Kleidung incl. Handschuhe zu tragen. Während der Dauer der Wertungsläufe sind die Sicherheitsgurte anzulegen und der Helm zu schließen.

Doppel- und Mehrfachstarts auf einem anderen Fahrzeug und in einer anderen Klasse sind zulässig. Pro Fahrzeug sind maximal 2 Starter zulässig. Fahrzeugwechsel sind nicht möglich.

Für alle Teilnehmer besteht absolutes Alkoholverbot.
Die Veranstaltung beginnt mit der Unterschrift der Nennung.

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, eine Plane im Fahrerlager unter dem „Rennwagen“ im Bereich des Motors zu legen.

Poket Bikes, Mini Quads (ohne Zulassung) o.ä. sind auf dem Veranstaltungsgelände nicht zugelassen.
Fahrzeuge auf dem Gelände dürfen nur von Personen geführt werden, die im Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnis und auch zu dem Zeitpunkt FAHRTÜCHTIG sind.


Jeder Teilnehmer muss kurz vor oder kurz nach der Fahrerbesprechung auf der Starterliste hinter seinem jeweiligen Namen Unterschreiben. Die Listen werden Gruppenweise ausgelegt. Mit dieser Unterschrift bestätigt der Fahrer seine Teilnahme an der Fahrerbesprechung, die für Jeden Pflicht ist. Fahrer bei denen die Unterschrift fehlt und die somit auch nicht an der Fahrerbesprechung teilgenommen haben, dürfen nicht starten. Sie können sich aber gegen eine Strafgebühr von € 25,00 eine nachträgliche Belehrung durch die Rennleitung abholen und dürfen dann auch wieder starten. Das Unterschreiben wird durch
die Rennleitung beobachtet und kontrolliert, sollte jemand hinter dem Namen eines anderen Fahrers unterschreiben wollen, wird der Fahrer sowie der Unterschreiber - sofern dieser auch teilnehmender Fahrer ist - sofort für den ganzen Renntag disqualifiziert.